Samstag, 20. Oktober 2018, 21:17 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

Donnerstag, 4. Juli 2013, 18:04

Der arabische Frühling

Große Hoffnung wurde in den arab.Frühling in Afrika gesetzt.
Die so guten Moslems sollten alles besser machen.
Und jetzt?
:regensmiley:

2

Freitag, 5. Juli 2013, 19:19

Nach dem arabischen Frühling und den Gewaltexzessen gegen Christen war recht schnell deutlich dass eine Militärdiktatur für Ägypten das beste gewesen ist. Die sind nicht zu "liberal" aber auch nicht zu "fundamentalistisch".

Naja, mal schauen was die Zukunft bringt.

klack

unregistriert

3

Mittwoch, 4. Februar 2015, 09:46

Ein Thema - noch beinahe jung und so überholt.

Viele Menschen in den Ländern haben wohl inzwischen begriffen, dass der "arabische Frühlung" sie eher vom Regen in die Traufe als ihnen eine bessere Lebenssituation gebracht hat. Mehr Friede hat es letztlich nicht gegeben, im Gegenteil. Inzwischen wird die Region vom Terror überflutet und schier unvorstellbare Grausamkeiten laufen fast Tag für Tag in den Medien auf. Außer - in Algerien. Dort ist es erstaunlich ruhig. Und obschon Algerien eine islamische Republik ist, nimmt dort die Anzahl der Christen täglich zu. Algerien hat keinen Schuldenberg zu bewältigen, dem Land geht es gut, weil die christlichen Gemeinden sich geeinigt haben, für ihr Land zu beten. So auch der algerische Leiter der Oranisation "OM".

Aber sonst? Ist es in den Ländern des "arabischen Frühlings" bedrückend novembrig.

Ähnliche Themen