Samstag, 27. November 2021, 06:10 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 3. Juli 2021, 15:20

Wann kommt Gott zurück ?

Hallo

Ich meine hier nicht die Wiederkehr Jesu , deren Zeitpunkt niemand kennt .

Ich meine die "Rückkehr" des Besitzers des Weinbergs der über einen längeren Zeitraum "außer Landes" war .
Als er zurückkam "räumte" er erstmal auf .
Falls jetzt dieser Zeitpunkt ist , wird er "die Spreu vom Weizen" trennen .
Sprich die guten von den schlechten Arbeitern trennen .
So gesehen könnte es jetzt im Leben vieler , die zu den Arbeitern im Weinberg gehören , größere Veränderungen geben , die von
der vor Gott gezeigten "Leistung" abhängig ist .
Eins , was dabei wahrscheinlich häufiger als sonst auftreten wird , ist das die Dämonen aus davon befreiten in sie zurückkehren werden .

Einer in der Bibel hat mal gesagt , das Gott gerecht ist ........

Da ich nicht Gott bin kann ich in diesem Moment nur zusehen was passiert . Praktisch als Außenstehender .

Gruß

Unmündiger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Unmündiger« (17. Juli 2021, 12:15)


2

Dienstag, 13. Juli 2021, 20:37

Guter Gesamtüberblick

Wann findet die Entrückung statt? Vor der Drangsal, am Ende oder in der Mitte? - Teil I

https://www.youtube.com/watch?v=fJAb1ur2lfU

Bo23

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Norden der Republik

Beruf: Leider nicht mehr

3

Mittwoch, 11. August 2021, 02:56

Hallo und g Abend
nach langer Zeit habe ich hier mal wieder rein geschaut und sehe: es hat sich hier nichts geändert!
Ich kenne keinen Gott der Links folgt oder versendet, Er schaut auch nicht YouTube!
Es wäre interessant hier über das obige Thema zu reden und zwar hier und nicht auf YouTube.
sonst würde ich ja gleich dort hin gehen.
@Unmündiger
du bringst viele versch. Sachen durcheinander
@Robins
bist du hier nur der "verlinker" oder weißt(glaubst)etwas von Gott,Christus, die Auferstehung
oder gar der Nachfolge?
Gott,Christus hat sich nicht den Interlektuellen gezeigt(offenbart) sondern den Unmündigen(Kindern)
Wissen ist Tot! Glauben ist ewiges Leben.
Meine fünf jährige Enkelin weiß ja mehr von Gott und seinen Sohn als hier kund getan wird.
Seltsam - heißt es doch...und die durch ihr Wort an mich glauben werden....
Ich möchte niemanden verletzen, vielleicht gibt es nur noch Christen und die Jünger sind ausgestorben.
Aber dann wäre Gott ja Tot und Christus begraben???
Aber ich weiß, daß mein Gott lebt. Und Christus ist nicht tot, Er ist Auferstanden!
Sorry das ist Wahr und ein Wort des Glaubens wert. Gesegnete Nachtruhe denen die glauben
sozialität ist selbstaufgabe :binschonstill:

4

Mittwoch, 11. August 2021, 19:17

Hallo Bo23

Hallo Bo23

Danke für Dein Statement .

Da hier jeder von seinem Standpunkt überzeugt ist und sich vor Gott richtig sieht , ob es nun auf Grund seines Alters
oder seines gefestigten Glaubens ist , steht jeder für sich alleine vor Gott .
Das ist das was mir etwas Kopfzerbrechen macht . Wenn es eine Wahrheit gibt , ist sie so "dehnbar" bzw. auslegbar ?
Aber diese Verantwortung hat ja jeder alleine vor Gott . Die richtige Ausführung des Wortes Gottes selbst zu tun und
andere dazu zu veranlassen das Gleiche zu tun .

Gruß

Unmündiger

P. S. : Ich nenne mich Unmündiger . Nennt Gott jemand Unmündiger so handelt derjenige auch wie ein Unmündiger .

Bo23

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Norden der Republik

Beruf: Leider nicht mehr

5

Sonntag, 15. August 2021, 04:59

Hallo Unmündiger
Ja als Mensch und als Mod Christ magst du Recht haben,ich habe nichts dagegen.
Aber als Gläubiger? Ich sage;No
Jeder Religiöser hat seine Religion und im Mittelpunkt steht Immer ein Buch.
Und hinter diesem Buch ist gähnende Leere. Und jeder macht mit diesem was ihm gefällt.
Ich kenne aber zwei Menschen, die sind da ganz anderer Meinung.
Und der Mensch sucht nun gleichgesinnte, die gleicher oder wenigstens ähnlicher Meinung sind.
Denn einigkeit macht stark, siehe Pilatus u Herodes.
Nun sollte man meinen, jeder kann sich für ein paar Euro eine Bibel kaufen und ähnlich einem
Schlagertext paßt einiges und anderes eben nicht.
Er hat jetzt aus der "Bibel" einen Götzen gemacht. Denn das Buch kann ihm weder gutes noch böses tun.
Gott hasst aber nichts so sehr wie die Götzen und die Hofart.
Ja auch ich habe Bücher(wie ihr) u ich habe Bücher, die habt ihr nicht.
Alles im Schrank sicher verwahrt. Ich fasse sie aber schon seit 20 Jahre nicht mehr an.
Denn Gott spricht: keine Erkenntnis haben, die sich abschleppen mit den Klötzen seiner Götzen.
Eine junge Jisidin sprach vor zwei Jahren zu meiner Tochter: Gott läßt keine Bücher regnen.
Ich mußte lächeln und gab dem Mädchen, die mit einen Moslem lebt, Recht.
Für mich gibt es keine rechtgläubige oder falschgläubige. Nur andersgläubige.
Christus aber hilft uns: an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen! Kann man denn Feigen von den Diesteln lesen?
Oder Trauben aus den Hecken? Wie oder was sind also diese Früchte?
Sorry, aber über Wahrheit kann man nicht streiten. Egal von welcher Seite man kommt, sie bleibt immer gleich.
Und nur Du kannst sie sehen, wahrnehmen oder verleugnen. Es ist dein eigener freier Wille.
In der Masse fühlte man sich wohl und sicher. In der Nachfolge aber ist man allein.
Wie Gott ja spricht; macht doch eine Verschwörung mit mir.
Der Gaube sei mit Allen, denn ein Mensch ohne Glauben gibt es nicht.
sozialität ist selbstaufgabe :binschonstill:

6

Sonntag, 15. August 2021, 18:33

Es gehört schon dazu , bei jeder Frage , sich bestmöglich zu informieren. Geschwafel über bibl. Themen sollte man vermeiden . Dazu ist das Thema zu ernst. Schaut euch den Vortrag an und dann bitte sachlich darüber austauschen.
Klar ist , bald kommt die Entrückung/Auferstehung der Gläubigen , dann die Stunde der Versuchunng 3,5 Jahre , dann 3,5 Jahre die Trübsal Jakobs . Danch kommt am Ende unser HERR JESUS=GOTT selbst als Mensch zurück und richtet das 1000 Reich auf . Danach das Ende , Aufstand und Feuer vom Himmel. Der große Weiße Thron wird sichtbar , das letzte Gericht über die dann auferstandenen Ungläubigen . Dann die Ewigkeit für alle , die Gläubigen im Himmel die Anderen im Feuersee.

Das war es in Kürze , der Vortrag dauert sehr lange , bitte ansehen.

7

Dienstag, 17. August 2021, 21:05

Hallo Bo23

Du hast viele Bibelstellen zitiert . Über den Nachteil des Alleinseins gesprochen in der Nachfolge .

Vielleicht bin ich jetzt zu direkt !?
Was liegt Dir am Herzen ? Vielleicht eine Gewissheit wie es nach dem Tod aussieht .
Hiermit meine ich nicht ein Bibelwissen was Du wahrscheinlich mehr hast als ich .
Die Frage wie ich diese Zuversicht / Gewissheit bekommen kann am Ende auf der richtigen Seite zu landen .

Woher hatte Paulus die Gewissheit den Lauf vollendet zu haben und den guten Kampf gekämpft zu haben ?

Viele reden über das Wort "aus dem Fleisch" . Es gibt LEIDER nur wenige die aus dem Geist reden .
Wenn Du bereit bist Gottes Willen zu tun wirst Du den Unterschied erkennen . Also Dich vom Geist Gottes führen zu lassen .
Ich fühle mich wie ein Rufer in der Wüste und keiner hört und läßt sich von der Kraft die dahinter steht bewegen .
:weinen: :weinen: :weinen:


Gruß

Unmündiger